Dienstag, 10. Februar 2009

Valentinchen

Hallo zusammen,

bei meinem letzten Workshop habe ich ein Stempeltechnik gezeigt, die ich euch auch gerne zeigen möchte: Das Spiegeln.
Und weil es so schön zum Valentinstag passt, habe ich ein Herzmotiv gewählt.

Die Technik ist eigentlich ganz simpel. Grundsätzlich braucht man ein möglichst geometrisches Stempelmotiv und zwei verschiedene Farben, die gut zueinander passen. Von den Farben benötigt man jeweils den Karton und die Stempelfarbe.

Man stempelt das gleiche Motiv einmal in jeder Farbe auf das jeweils andersfarbige Papier. Bei meinem Beispiel habe ich auf weißem Karton schwarz embossed und auf schwarzem Karton weiß embossed.

Dann schneidet man die Motive möglichst genau aus und teilt sie an der selben Stelle. (funktioniert am besten mit einem Bastelmesser) Zum Schneiden kann ich noch folgenden Tipp geben: Am besten ein Lineal mit Metallkante verwenden und mit dem Bastelmesser erst leicht einritzten und dann ein paar mal schneiden, dann wird es nicht schief.

Nun werden die verschiedenfarbigen Häften wieder zusammen gefügt und die Spiegelung ist fertig.

Bei meiner Karte habe ich die Spiegelhälften noch auf roten Karton geklebt. Ich finde, das gibt noch einen schönen Kontrast.


Materialliste:
Stempelsets: Polka Dot Punches
Papier: flüsterweiß, schwarz, glutrot
Stempelkissen: Versamark, glutrot
Sonstiges: Emossingpulver in schwarz und weiß, Band weiß schmal, Dimensionals, Snail Klebeband
Werkzeug: Papierschere, Kreisstanze, Heißluftgerät
Viel Spaß beim Nacharbeiten und liebe Grüße
Martina

1 Kommentar:

  1. Die Karte ist wunderschön!! Ich liebe ja rot:-)
    Vielen Dank für die Erklärung, das muss ich bei Gelegenheit auch mal testen.
    Lieben Gruß Melanie

    AntwortenLöschen