Dienstag, 8. März 2011

Total von der Rolle...

Hallo ihr Lieben,

habt ihr auch schon einmal mit der Rolle (bei SU im Katalog heißt das Ding "Walzengriff") gearbeitet? Nein? Dann traut euch mal ran!
Es ist eigentlich recht einfach und macht richtig schöne Karten.

Besonders Farbverläufe kann man damit super gestalten. Aber auch (trocken) embosste Flächen können eingefärbt werden.


Bei den Karten hier habe ich immer mit sogenannten Masken gearbeitet. Ich nehme dafür ein Post-it und klebe den Teil des Papiers ab, den ich nicht einfärben möchte. Hier z.B. den Rand.
Dann färbe ich die Rolle auf dem Stempelkissen gleichmässig ein. Was nun wichtig ist: Beginnt mit dem Farbauftrag VOR dem Papier und arbeitet zügig nach oben. Dann gibt es keine hässlichen Ränder. Das Ganze so oft wiederholen, bis ihr das gewünschte Ergebniss habt.

Wenn es nicht gleich auf Anhieb klappt, nicht den Mut verlieren. Es braucht ein bis zwei Übungseinheiten bis ihr den "Dreh" raus habt. Bei der blauen Karte habe ich noch einen Post-it Kreis ausgestanzt und abgeklebt. Sieht doch so ein bisschen aus wie Vollmond, oder?

Die Stempelabdrücke sind alle mit Versamark und schwarzem Embossingpulver geprägt. Das gibt ein schöneres Bild. Die Pünktchen sind wieder mal mit dem Color Spritzer gemacht.
Bei der zweifarbigen Karte unten habe ich einfach von zwei verschiedenen Seiten die Stempeltinte aufgebracht.

Materialliste:
Stempelsets:Fett Schattenbilder, Weil du mir wichtig bist (Level 1), Razzle Dazzle
Papier: flüsterweiß
Stempelkissen: himbeerrot, ozeanblau, rosenrot
Sonstiges: Embossingpulver schwarz, Marker ozeanblau, schwarz, himbeerrot, Post-its
Werkzeug: Kreisstanze, Heißluftgerät

Viel Spaß beim Ausprobieren. Wer noch keine Rolle hat: Ich habe am 15.03. wieder eine Sammelbestellung und bestelle euch gerne eine mit.
Liebe Grüße
Martina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen