Dienstag, 18. Dezember 2012

24 Weihnachtsprojekte - Tag 18

Heute, wie versprochen, etwas eingepacktes...
 

In den beiden Päckchen verstecken sich zwei Pralinenschachteln, die einfach seitlich eingeschoben sind. Das ist eine nette Alternative zu Geschenkpapier - und geht ganz einfach.


Ihr messt die lange Seite der Pralinenschachtel genau aus. Das wird die Breite eures Papiers.
Dann die kurzen Seiten ringsum messen und jeweils 1 mm pro Seite zugeben. So bekommt ihr die Schachtel gut hinein geschoben, sie fällt aber auch nicht gleich wieder heraus.
Vergesst nicht, ein Stück Cardstock zum Kleben dazu zu rechnen.
Den CS zuschneiden, entsprechend (wie oben gemessen) falzen und mit doppelseitigem Klebeband zusammen kleben. Nach Geschmack verzieren.


Wenn die Verzierung nicht so aufwendig ist, geht das fast so schnell, wie ein Geschenk verpacken...

Viel Spaß beim Nachwerkeln.

Liebe Grüße
Martina

Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    tolle Verpackung und super verziert, die Stanze als Negativ sieht auch klasse aus.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Danke Doris,
    die Stanze als Negativ habe ich irgendwo bei Dawanda mal als Karte gesehen...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallö
    Deine Verpackung sieht sehr edel aus-das kann Geschenkpapier gar nicht!
    Die Kugeln finde ich sehr interessant und der Schriftzug erst - richtig elegant.
    Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hi Tina,
    da hat du natürlich recht - Geschenkpapier kommt da nicht mit.
    Die Pralinen wurden auch mit Begeisterung angenommen...
    Liebe GrüßeMartina

    AntwortenLöschen
  5. Super schön. darf ich fragen wo du die Glöckchenstanze gekauft hast? LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die Stanze ist von Memorybox. Musst du mal suchen, wer die zur Zeit hat.
      LG Martina

      Löschen